Ab in den Urlaub!

Bist du auch gerade in Ferienstimmung? Vielleicht fährst du sogar in den nächsten Tagen mit deiner Familie in den Urlaub?! Ausschlafen, keine Termine haben, gemeinsam Zeit verbringen und im besten Fall noch eine Menge Sonne tanken – so sollte der perfekte Familienurlaub aussehen, findest du nicht auch? Doch wenn ihr nicht mit dem Flugzeug fliegt oder die Bahn nehmt, steht euch vielleicht eine lange Autofahrt zum Urlaubsort bevor. Heute gebe ich dir ein paar Tipps, wie du ein paar Vorbereitungen treffen kannst, damit die Reise mit dem Auto entspannend und lustig wird.

Genug Proviant

Vielleicht kennst du das: sobald das Auto rollt, haben die ersten Beifahrer Hunger. Also packst du am besten genug Snacks ein. Eine Tüte frischer Brötchen vom Bäcker geht immer. Aber auch geschnittenes Obst in Kunststoffdosen, Naschereien wie Rosinen und Nüsse oder Müsliriegel bieten sich an. Für Notfälle gibt’s natürlich was Süßes. Bunker die Sahnestücke erst einmal bei dir und zaubere sie dann bei akuten Anfällen von Langeweile aus der Tasche.

Auch Getränke sind wichtig! Wasser in Massen ist der beste Durstlöscher. Stell jedem Mitfahrer eine Flasche in Reichweite. Dann gibt’s zwar öfter mal eine kleine Toilettenpause, aber die könnt ihr nutzen, um euch die Beine zu vertreten. Damit du alles griffbereit hast, kannst du zum Beispiel unser Kinderwagen-Utensilo Mika für das Auto nutzen. Fädel einfach eine Schnur durch die Ösen und hänge sie an die Autositze. So können sich die Kinder selbst bedienen.

Unterhaltung für unterwegs

„Mir ist langweilig!“, „wann sind wir endlich da?“, „ich muss mal!“ Auf langen Autofahrten gibt es immer einen Zeitpunkt, an dem alle vom Fahren genervt sind. Steht euer Auto noch im Stau, kippt die Stimmung und alle sind gereizt. Da ist es gut, wenn du ein paar Beschäftigungsideen auf Lager hast. Für kleine Kinder eignen sich große, feste Puzzle aus Holz, die nicht so schnell herunter fallen. Ein paar Bilderbücher oder Bücher mit spannenden Geschichten können von der langweiligen Fahrt ablenken. Für noch mehr Spaß im Auto habe ich mir ein paar Spielideen überlegt:

  • Mit größeren Kindern, die schon lesen können, kannst du Kennzeichen-Raten spielen. Jeder, der das Kennzeichen eines vorbeifahrenden Autos errät, erhält einen Punkt.
  • „Ich packe meinen Koffer und nehme mit: meinen Teddy.“ Dieses Spiel spielen vor allem kleinere Kinde gerne mit. Immer abwechselnd benennt ihr einen Gegenstand. Der nächste Spieler muss alle zuvor genannten Gegenstände wiederholen. Wer einen Fehler macht, bekommt einen Minuspunkt.
  • Steck ein paar Fingerpüppchen ein. Damit spielst du ein Theater vor, denkst dir Geschichten aus oder lässt die Puppen erzählen, was sie im Urlaub alles vorhaben.

Der richtige Beat

Gute Musik gehört im Auto unbedingt dazu. Wenn du mehrere Kinder mit unterschiedlichem Musikgeschmack hast, bereite am besten einen Sampler mit den Lieblingshits der ganzen Familie vor. Auch Hörspiele eignen sich. Pack außerdem für jedes Kind ein paar Kopfhörer und ein Abspielgerät ein. Dann könnt ihr Eltern auch mal Radio hören oder eine Zeit lang die Ruhe genießen. Übrigens macht es riesen Spaß, auf einer Autofahrt gemeinsam zu singen. Ein Liederbuch, ein paar Rasseln oder eine Mundharmonika – fertig ist eure Familienband. Du glaubst gar nicht, wie lustig das sein kann!

Alles griffbereit

Du bist es sicher gewohnt, viele notwendige Dinge für die Kinder dabei zu haben. Auch auf einer Autofahrt gibt es so einiges, was du gebrauchen kannst. Dazu gehören

  • Taschen- und Feuchttücher
  • Toilettenpapier
  • Windeln
  • Desinfektionsmittel
  • Sonnencreme

Wie wäre es mit einem Windeltäschchen, in dem du alles geschickt verstaust? Mariechen gibt es in vielen verschiedenen Designs und eignet sich prima für all den Krimskrams. Am besten lässt du es auch nach dem Urlaub im Auto, dann hast du künftig unterwegs immer alles dabei.

Pausen machen

Kinder müssen sich oft die Beine vertreten, aber das gilt auch für Eltern! Macht immer mal wieder eine Rast, damit ihr eure Glieder ausstrecken könnt. So halten alle Familienmitglieder eine lange Fahrt besser durch. Ein kurzer Sprint, eine Runde „Faules Ei“ spielen oder ein kleines Picknick an der frischen Luft wirken oft Wunder und spenden neue Energie.

Ein gemütliches Plätzchen

Kindersitze sind in der Regel mit Kunststoff bezogen, der auf die Dauer unbequem wird. Wenn du die Sitze mit einem gemütlichen Frottee-Bezug ausstattest, haben es die Kinder viel gemütlicher und schwitzen nicht so sehr. Unsere Sitzbezüge für Babyschalen oder Kindersitze der Gruppe 1-3 nehmen eine Menge Feuchtigkeit auf. So ist es auch kein Problem, wenn beim Trinken mal eine Kleinigkeit daneben geht. Für die ganz Kleinen verhindert ein Gurtpolsterset das Einschneiden der Gurte in die Haut. Ich bin mir sicher, dass deine Kinder die lange Fahrt bequem gepolstert viel besser durchhalten!

Für ein Nickerchen

Irgendwann ist die Zeit für ein ausgiebiges Schläfchen gekommen. Viele Kinder schlafen im Auto besonders gut, weil es so schön gleichmäßig ruckelt. Für ein ausgiebiges Nickerchen habe ich noch ein paar gute Tipps für dich: Nimm einfach das Sonnensegel aus dem Kinderwagen und befestige es an den Fenstern. Ein herkömmlicher Fensterschutz reicht oft nicht, um es ein wenig dunkel zu machen. Unsere Sonnensegel sorgen für eine gemütliche Atmosphäre im Innenraum und haben außerdem einen zusätzlichen UV-Schutz.

Nackenhörnchen sind übrigens auch perfekte Begleiter auf langen Fahrten. Mit unserem Dieter sind die Köpfchen deiner Kids gut gepolstert und sie können entspannt die Augen schließen. Wie wäre es, wenn sie sich vor der Fahrt ein Lieblingsmuster aussuchen dürfen?

Ich hoffe, du hast ein paar gute Anregungen bekommen und kannst euch bestens auf die Autofahrt vorbereiten. Wenn die Reise so entspannt und lustig beginnt, steht dem perfekten Urlaub nichts mehr im Weg!

Ich wünsche dir und deiner Familie wunderbare Ferien, eine ganze Menge Erholung und vor allem: eine sichere und gute Fahrt.

Deine Joanna