Hallo,

wie schön, dass du auf dem Blog vorbeischaust. Bei uns war ganz schön viel los in der letzten Zeit und wir sind natürlich total im Fußball-Fieber, ist ja klar!

Aber wir schauen nicht nur die Weltmeisterschaft in Russland im Fernsehen an, sondern wir haben uns sogar selber an einer Mini-WM beteiligt. Davon will ich dir heute erzählen:

Mini-WM in Stuttgart

Vom 18. bis zum 20. Mai 2018 fand nämlich auch bei uns in der Umgebung ein großes Turnier statt, und zwar die Fußball-Mini-WM 2018. Teilgenommen haben 32 Mannschaften, die jeweils ein Teilnehmerland der großen WM in Russland zugelost bekamen. Das waren alles E-Jugendmannschaften aus der Umgebung. Beim Einzug auf den Rasenplatz des Feuerbacher Stadions wurde dann auch die passende Nationalhymne gespielt, das war ein richtig ergreifender Moment. Moderiert hat die Eröffnungsfeier und das Turnier ein richtiger Profi, nämlich Holger Laser, der echte Stadionsprecher unseres Bundesligisten VfB Stuttgart.

Sponsored by Liebes von priebes

Unsere Augen lagen ganz auf dem Asperger Team, denn die trugen von uns gesponserte personalisierte Trikots und darauf waren wir unheimlich stolz. Auch Hosen, Regenjacken und Taschen kamen von uns und alle Teile trugen unser Liebes von priebes-Logo. Zustande gekommen war dies, weil wir mit einem der Asperger Fußballtrainer befreundet sind. Unser Freund kam auf die Idee, uns für die Trikots anzufragen. Wir spielen zwar selbst kein Fußball, aber haben uns sofort für diese Idee begeistert. Jens und mir ist soziales Engagement sehr wichtig, vor allem wenn es um Kinder geht. Sportarten wie Fußball tun einfach gut, denn frische Luft und Bewegung ist für ein gesundes Aufwachsen extrem wertvoll. Außerdem lieben Kinder Wettkämpfe. Sie freuen sich wahnsinnig, wenn sie gewinnen, lernen aber auch das Verlieren. Deshalb waren wir gleich Feuer und Flamme und haben uns sofort an die Arbeit gemacht.

Im Fußballfieber

So lernten wir auch die Mannschaft kennen und ich muss sagen, dass das alles richtig tolle Jungs sind. Für das Turnier durften sie sich aus drei vorgeschlagenen Mannschaften ein Land aussuchen, für das sie auf dem Platz stehen würden. Ihre Wahl fiel auf Mexiko. Am Tag des Turniers haben wir unsere Mexikaner ordentlich angefeuert und das hat bei so einer motivierten Mannschaft richtig viel Spaß gemacht. Ich denke, das macht etwas mit den Kindern, wenn sie sich einem Land zugehörig fühlen und für es einstehen. Übrigens waren Jens und ich mit unserer Tochter beim Turnier und Josefine hat sich von der Fußball-Begeisterung total anstecken lassen. Natürlich trug sie das Liebes von priebes-Trikot der Asperger Jungs. Jens war die ganze Zeit unterwegs, um gute Fotos zu schießen und ist dabei über das ganze Fußballfeld gelaufen. Josefine und ich standen in der vordersten Reihe und haben beim Jubel alles gegeben. Genial war, dass die Jungs wie verrückt gekämpft und sich auch total fair verhalten haben. Am Ende haben sie es bis ins Achtelfinale geschafft und kamen auf den 14. Platz.

Ein Event für Kinder

Schön fanden wir auch die vielen kleinen Fans, die sich die Nationalflagge ihres Vereins auf die Backe schminken ließen. Damit sich die Zuschauer austoben konnten, gab es am Spielfeldrand eine Hüpfburg und ein Bungee-Trampolin. Hobbyfußballer durften an einer Messanlage ihre Schussgeschwindigkeit bestimmen und sich von einem Weltraumsimulator zur Probe ins All schießen lassen. Es gab leckeres Essen und kühle Getränke, also ein rundum gelungenes Programm.

Fürs Leben gelernt

Nach dem Turnier haben wir zuhause mit Josefine auf dem Globus die verschiedenen Länder gesucht. So hat sich bei den Kindern durch das Fußball-Event auch das Verständnis für die Nationen entwickelt. Wir schauen jetzt auch weiterhin die Fußballweltmeisterschaft im Fernsehen an, aber wir waren schon ein wenig traurig, dass all unsere Favoriten nacheinander rausgeflogen sind. Erst Deutschland und Polen, nun auch Mexiko. Denen haben wir stellvertretend für unsere Asperger Jungs die Daumen gedrückt. Aber wir lassen uns den Spaß nicht verderben und genießen nun die letzten Turniere bis zum großen Finale. Priebes haben sich vom Fußball-Fieber anstecken lassen, soviel ist sicher!

Hoffentlich sind wir wieder mal dabei, wenn es so ein Mini-Fußballturnier in der Gegend gibt, denn das hat uns und dem gesamten Team ne Menge Freude gemacht. Jetzt wünschen wir dir aber erst einmal einen schönen Fußballsommer und ganz viel Spaß beim WM gucken.

Liebe Grüße auch von Jens,

Deine Joanna